• Beitrags-Kategorie:2008 / Einsätze
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Starke Rauchentwicklung im Waldstück

Sonntag, der 31. August 2008 – Um 16:15 Uhr gingen die Alarmmelder der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rulle. In einem Waldstück nahe der L109 war eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Mehrere Anrufe von besorgten Bürgern gingen daraufhin in kürzester Zeit in der Leitstelle am Schölerberg ein.

Das erste Fahrzeug der Ruller Wehr meldete bereits nach knapp 3 Minuten „Ausfahrt“. Bereits auf der Anfahrt konnte man einen starken Brandgeruch feststellen. An der Einsatzstelle am Unländer Damm angekommen wurde festgestellt, dass es sich nicht um den befürchteten Waldbrand handelte. Der Grundstücksbesitzer hatte lediglich ein paar Bäume beschnitten und verbrannte nun die Äste. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte begann der Besitzer mit einem Gartenschlauch das Feuer zu löschen. Dennoch nahm die Besatzung des TLF 16/25 den Schnellangriff vor, verteilte den Haufen großflächig und löschte die letzten Glutreste ab. Nach nur 5 Minuten konnte somit „Feuer aus“ gemeldet werden.

Nach knapp 30 Minuten übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an den Besitzer und die Polizei. Die Feuerwehr Rulle war mit insgesamt 19 Mann und allen Fahrzeugen vor Ort, ebenso die Polizei mit 2 Streifenwagen und 4 Beamten. Der gesamte Einsatz war nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach knapp 45 Minuten beendet.