• Beitrags-Kategorie:2008 / Einsätze
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Schwelbrand in einer Zwischenwand

Dienstag, der 12. Februar 2008 – Gemeinsamer Einsatz für die Feuerwehren aus Wallenhorst und Rulle. In einem Wintergarten wurde eine Rauchentwicklung festgestellt. Um 12:07 Uhr wurde daher Alarm für die Feuerwehr ausgelöst.

An der Einsatzstelle am Pingelstrang in Hollage wurde festgestellt, dass aus der Mauer eines Wintergartens Rauch drang. Die Mauer wurde geöffnet, so dass Flammen aufloderten, die gezielt abgelöscht wurden. Vermutlich hatte es in dem Hohlraum zwischen der geklinkerten Außenwand und der ursprünglichen Wand schon länger einen Schwelbrand gegeben. Auf Grund des Sauerstoffmangels hatten sich jedoch keine offenen Flammen entwickeln können. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte die Mauer und Teile des Daches an den Stellen geöffnet werden, an denen Glutnester sichtbar waren. So konnte der Brand gezielt abgelöscht werden.

Die Feuerwehr Rulle war mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 10 Feuerwehrleuten vor Ort. Ein Kamerad unter Atemschutz wurde als Reserve eingesetzt. Eine Anwohnerin musste vom Rettungsdienst versorgt werden, nachdem sie im Verlauf des Einsatzes über Herzprobleme klagte. Für die Kameraden aus Wallenhorst war der Einsatz nach zwei Stunden beendet.