• Beitrags-Kategorie:2008 / Einsätze
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Nächtlicher Einsatz am Wellenkamp

Donnerstag, der 13. März 2008 – Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Rulle am Wellenkamp. Der zunächst gemeldete Brand eines Stallgebäudes stellte sich glücklicherweise als deutlich weniger brisant heraus: Es brannte lediglich eine größere Menge Grünabfall

Um kurz nach halb eins hatten Passanten der Rettungsleitstelle Feuerschein im Bereich des Wellenkamps gemeldet. Daraufhin wurde um 00:35 Uhr die Feuerwehr Rulle alarmiert, die unverzüglich mit drei Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften ausrückte. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, nachdem die zuerst eintreffende Fahrzeugbesatzung den Einsatzort erreicht hatte. Von den brennenden Grünabfällen ging keine Gefahr für andere Gebäude oder gar Tiere aus.

Ein Atemschutztrupp übernahm die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr. Die Wasserversorgung übernahm das Tanklöschfahrzeug, das einmal zur Wasseraufnahme für kurze Zeit von der Einsatzstelle abrückte. Der Abfallhaufen wurde nach dem Ablöschen von weiteren Kräften auseinander gezogen, um auch an die letzten Brandnester zu gelangen. Durch den böigen Wind flammte das Feuer an mehreren Stellen immer wieder auf. Abschließend wurden die Überreste daher noch mit einer Schaumschicht überzogen. Insgesamt wurden 4.000 l Wasser und 20 l Schaummittelkonzentrat verbraucht.

Die Ursache für dieses verfrühte Osterfeuer ist unbekannt. Eine Selbstentzündung kann auf Grund des regnerischen Wetters allerdings ausgeschlossen werden. Weitere Ermittlungen dazu führt die Polizei, die ebenfalls vor Ort war. Die Feuerwehr rückte gegen 01:50 Uhr wieder ein. Nach der Reinigung von Fahrzeugen und Material und der Herstellung der vollständigen Einsatzbereitschaft konnte die Nachtruhe um halb drei fortgesetzt werden.