Sorgende Nachbarn alarmieren Feuerwehr

Montag, der 21. Oktober 2013 – “Seit einer Woche habe ich ihn nicht mehr gesehen”, so oder ähnlich war der Gedankengang eines fürsorglichen Nachbars in Lechtingen. Er vermutete schlimmes und wählte den Notruf.

Die Feuerwehr Rulle wurde um 17:07 Uhr in die Osnabrücker Straße alarmiert. Ein Anwohner hat seit einer Woche nichts mehr von seinem Nachbarn gehört oder gesehen. Das ist normalerweise untypisch, weshalb man sich sorgte. Die Sorge wurde schließlich so groß, dass man den Notruf wählte um sicher zu gehen, dass nicht etwas furchtbares passiert ist.

Als das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) in Lechtingen eintraf, war die Polizei bereits vor Ort und hatte versucht einen Einblick in die Wohnung zu bekommen – vergebens. Da in einer solchen Situation vom Schlimmsten ausgegangen werden muss, wurde die Feuerwehr veranlasst, die Wohnungstür zu öffnen.

Der Einsatzleiter veranlasste zunächst eine Öffnung mit dem sogenannten Zieh-Fix-Satz. Dabei wird versucht mit einer speziellen Methode den Zylinder des Schlosses zu entfernen. Leider kam man hier mit einer widerstandsfähigen Tür in Kontakt, so dass ein Strategiewechsel von Nöten wurde: Die Tür wurde mit Gewalt geöffnet.

Nachdem ein Zugang zur Wohnung problemlos möglich war, musste man feststellen, das die Wohnung leer gewesen ist. Der Aufenthalt des Bewohners ist nach wie vor unklar und muss noch ermittelt werden. Für die Feuerwehr und den Rettungsdienst war der Einsatz um 17:49 abgeschlossen.