Zwei Einsätze fordern die Feuerwehr

Donnerstag, der 26. November 2009 – Unruhiger Tagesbeginn für die Kameraden der Feuerwehr Rulle. Um 03:35 Uhr wurden sie nach Lechtingen gerufen. Hier hatte eine Bürgerin eine Rauchentwicklung in ihrer Wohnung festgestellt. Am Vormittag musste die Feuerwehr dem Rettungsdienst Zutritt zu einer Wohnung verschaffen, nachdem eine ältere Dame gestürzt war.

Einsatz 1: Die Bewohnerin wurde nachts durch Brandgeruch aufgeschreckt und hatte eine Verqualmung ihrer Wohnung an der Gerhart-Hauptmann-Straße festgestellt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Wenige Minuten später verließen die Löschfahrzeuge das Gerätehaus. Der mit Atemschutzgeräten ausgestattete Angriffstrupp begann vor Ort mit der Ursachenforschung. Es konnte in der Küche ein qualmendes Elektrogerät festgestellt werden, welches sofort ins Freie verbracht wurde. Zu einer Flammenbildung war es noch nicht gekommen. Um die Rauchgase aus der Wohnung zu entfernen wurde anschließend der Hochdrucklüfter eingesetzt. Um 04:30 Uhr waren alle Kräfte wieder einsatzbereit am Gerätehaus eingetroffen. Insgesamt waren 13 Feuerwehrleute, der Johanniter Rettungsdienst aus Osnabrück und die Polizei im Einsatz. An dem Inventar entstand durch den Schwelbrand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Einsatz 2: Wenige Stunden später erfolgte die nächste Alarmierung: Eine ältere Dame war in ihrer Wohnung am Stadtweg gestürzt und konnte ohne Hilfe nicht wieder aufstehen. Glücklicherweise gelang es ihr noch, den Pflegedienst zu informieren. Da trotz einiger Bemühungen der Pflegerin kein Schlüssel vorhanden waren, wurde die Feuerwehr um 09:50 Uhr zum Öffnen der Tür alarmiert. Außerdem rückten ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug an. Auch die Polizei war kurzzeitig vor Ort. Den eingesetzten Kameraden gelang es, die Tür mit Spezialwerkzeug zu öffnen, ohne die Tür unnötig zu beschädigen. Die defekten Bestandteile des Türschlosses wurden sofort ersetzt. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Rettungsdienst übergeben, so dass die Feuerwehr Rulle um 10:30 Uhr “Einsatzende” melden konnte.