Saunabrand in Vehrte

Samstag, der 17. Oktober 2020 – In einem Nebengebäude eines Mehrfamilienhauses im Belmer Ortsteil Vehrte brannte am späten Abend ein Saunabereich komplett aus. Die Feuerwehren aus Belm, Ostercappeln und Rulle wurden zur Brandbekämpfung alarmiert.

Am Einsatzort “Im Wellbrock” brach am späten Abend ein Feuer in einer ca. 20 x 7 m großen Gartenhütte aus. Im Bereich der Brandstelle war ein Saunabereich eingerichtet.

Bereits auf der Anfahrt konnten die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Belm den Brand bestätigen und forderten direkt weitere Kräfte zur Unterstützung der Löscharbeiten an. Daraufhin wurden gegen 23:50 Uhr ebenfalls die Feuerwehren aus Ostercappeln und Rulle alarmiert.

Zu Beginn der Löscharbeiten stand der Saunabereich in Vollbrand. Alle Personen im Bereich des Brandes und aus dem angrenzenden Wohnhaus wurden durch die Polizei evakuiert. Zwei Personen wurden rettungsdienstlich betreut und aufgrund einer Rauchgasinhalation vorsorglich ins Krankenhaus transportiert.

Der Löschangriff erfolgte durch mehrere Trupps unter Atemschutz. So konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden.

Die anschließenden Nachlöscharbeiten dauerten einige Zeit, da mithilfe der Wärmebildkamera mehrere Glutnester ausgemacht werden konnten. Sorge bereitete zwischenzeitlich eine Temperaturzunahme am Schornstein des Gebäudeteils. Zur Klärung wurde ein Trupp über die Steckleiter auf das Dach der Gebäudes geschickt um die Verkleidung des Schornsteins zu lösen. Der vorgehende Trupp konnte jedoch Entwarnung geben.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren rückten nach und nach von der Einsatzstelle. Die Feuerwehr Rulle war mit 18 Einsatzkräften und 3 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei am Einsatzort.