Hermanns‘ Fahrschule

Am 10. August begann der Dienstabend mit der Vorgabe, bereits um 21 Uhr zurück am Feuerwehrhaus zu sein. Der Grund für den frühen Dienstschluss blieb vorerst verschwiegen: Hans-Hermann und Frederic Schiebe hatten eine kleine Überraschung für die Mannschaft vorbereitet.

Pünktlich um 19:30 Uhr fuhren die drei Einsatzfahrzeuge an den Hollager Stichkanal. Dort wurde die Zusammenarbeit zwischen den Löschfahrzeugen geübt. Neben der Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer wurden der Umgang mit den Feuerlöschkreiselpumpen (FPN) unterrichtet. Außerdem wurde ein Wasserwerfer aufgebaut.

Nach dem etwas verkürzten Dienstabend fanden sich alle Feuerwehrmänner und -frauen im Schulungsraum ein. Hier begrüßten sie bereits die beiden Fahrlehrer von Hermann’s Fahrschule. Hans-Hermann Schiebe dankte der Feuerwehr für ihre Arbeit und stete Bereitschaft. Er und sein Sohn hätten sich überlegt, mit einem kleinen Geschenk Danke zu sagen. Sie hatten einen neuen Stehtisch mitgebracht, den sie zunächst mit einer roten Tischdecke bedeckten. Als die Decke gelüftet wurde, war die Begeisterung der Kameradinnen und Kameraden groß. Auf der Tischplatte ist das Logo der Feuerwehr Rulle eingearbeitet. „Das hat ein Tätowierer in das Holz gebrannt und anschließend lackiert“ erklärte Frederic seinen Kameraden. Udo Klenke bedankte sich für das wunderbare Geschenk und freute sich über dieses schöne Unikat. Mit dem Stehtisch ist der Schulungsraum noch ein bissen kompletter geworden. Er kann durch seine Höhe optimal als Stehpult verwendet werden, ohne dabei so viel Platz wie seine Vorgänger wegzunehmen.

An dieser Stelle möchten wir Hans-Hermann und Frederic Schiebe nochmal für die tolle Idee und das noch bessere Ergebnis danken! Wir hoffen, dass wir noch ein paar schöne Stunden mit und an diesem Stehtisch verbringen können.

Schreibe einen Kommentar