Stressreaktion bei schweren Einsätzen

 

STRESSREAKTIONEN VOR DEM EINSATZ

 

Jeder kann Angst haben und Stressreaktionen entwickeln.
-> Du bist aber nicht hilflos!

Sei Dir Deiner inneren Helfer bewusst
Du hast in Dir innere Helfer. Erinnere dich an die Augenblicke Deines Lebens, in denen Du schwierige Situationen bewältigt hast; in denen Du innere Kräfte freigesetzt hast. Mache Dir die Bilder, Erinnerungen, Gestalten, Klänge bewusst, die Dir helfen.

Sei Dir Deines Körpers bewusst
Wo sitzen meine Kräfte? Wo zeigt mir mein Körper Grenzen auf? Was kann er besonders gut? Wo spielt er nicht mehr mit (wird ihm übel oder unwohl)?

Sei Dir Deiner Kameraden bewusst
Du hast Menschen um Dich, mit denen Du zusammenarbeitest. Wenn ihr zum Einsatz fahrt: redet darüber, was ihr dort tun wollt. Du darfst beides – Angst und Mut – äußern!

Sei Dir Gottes Hilfe bewusst
Egal ob Du an Gott glaubst oder nicht: Du fällst nie aus seiner Hand. Nichts trennt dich von seiner Liebe ab. Er lässt Dein Herz schlagen. Er will Dein Leben. Er gibt Dir Kraft.

 

Schreibe einen Kommentar