Starke Rauchentwicklung in Belmer Kirche

Dienstag, der 17. Dezember 2013 – Die Feuerwehr Rulle wurde von ihrer Nachbarwehr aus Belm zur Unterstützung bei einem Brandeinsatz gerufen. In der Belmer Josefskirche kam es zuvor zu einer starken Rauchentwicklung. Im Beichtraum der Kirche hatten mehrere Möbel Feuer gefangen.

In der Josefskirche zu Belm entzündeten sich Teile des Mobiliars eines separaten Beichtraumes. Die Feuerwehr Belm unternahm zunächst einen Löschversuch. Ein, mit schwerem Atemschutz ausgerüsteter, Trupp konnte den Brandherd trotz der schlechten Sicht schnell ausfindig machen und erfolgreich löschen. Nun galt es den dichten Rauch, der sich im gesamten Kirchenbau verteilt hatte zu beseitigen. Da das Gebäude jedoch sehr groß ist, musste für eine effektive Ventilation Verstärkung gerufen werden.

Gegen 17:00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Rulle, Wallenhorst und Ostercappeln von der Leitstelle per Funkmelder alarmiert. Die Feuerwehr Belm benötige zusätzliche Hochdrucklüfter um einen verqualmten Kirchenraum zu entlüften. Die Lüfter erzeugen dabei einen Luftkegel, der Gebäudeöffnungen (wie z.B. Türen) abdeckt. Dadurch wird im Innenraum ein künstlicher Überdruck erzeugt. Der Rauch wird durch das Druckgefälle durch Abzugsöffnungen (z.B. Fenster) nach draußen gedrückt.

Wärend des Einsatzes kam keine Person zu Schaden, doch der Sachschaden war so groß das die Kirche über die Feiertage geschlossen werden musste. Es waren 46 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.

Als Brandursache wird ein Defekt der Elektroheizung im Beichtraum vermutet.

 

Schreibe einen Kommentar