Schornsteinbrand in der Sachsenstraße

Freitag, der 21. Januar 2011 – Um 22:27 Uhr ertönten die Alarmempfänger für die Feuerwehr Rulle mit dem Einsatzstichwort „Schornsteinbrand“. Ein solcher Brand entsteht durch die Entzündung verschiedener Ablagerungen innerhalb des Schornsteinschachtes. Da sich dieser extrem erhitzt und somit seine Verkleidung und der Dachstuhl in Flammen geraten können Schnelligkeit gefordert.

Da sich einige Kameraden beim wöchentlichen Dienstsport in der “alten Turnhalle” in Rulle befanden konnte das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) schon nach wenigen Minuten zur Einsatzstelle nach Lechtingen, Sachsenstraße ausrücken. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges konnte eine leichte Rauchentwicklung aus dem Schornstein festgestellt werden. Kurze Zeit später traf auch das Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) an der Einsatzstelle ein. Es konnte zum Glück bereits nach kurzer Zeit Entwarnung  gegeben werden, da die Feuerwehr die Räume abgesucht und  mit Hilfe des Schornsteinfegers den Schornstein gereinigt hatte. Die entzündeten Rückstände wurden sachgemäß aus dem Schornstein entfernt. Somit konnte der Rettungsleitstelle als Rückmeldung „Feuer aus, keine weiteren Kräfte mehr erforderlich“ gemeldet werden. Die Feuerwehr Rulle war an diesem Abend mit 14 Kameraden im Einsatz und konnte die Einsatzstelle um 23:05 Uhr an den Eigentümer übergeben. Es schloss sich die Reinigung der Werkzeuge am Gerätehaus an.