Sperrgut in Brand

Donnerstag, der 07. Juli 2011 – Am frühen Morgen um 02:41 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Rulle in die Osnabrücker Straße gerufen. Die Anwohner und Anwohnerinnen hatten zuvor einen Kleinbrand auf einem angrenzenden Parkplatz bemerkt und daraufhin einen Notruf abgesetzt. Wie sich später herausstellte brannte Sperrgut auf.

 Den freiwilligen Feuerwehrmännern aus Rulle war nur eine kurze Nacht gegönnt, bevor sie in der Früh zu einem möglichen Wohnungsbrand in Lechtingen alarmiert wurden. Trotz der frühen Stunde konnte das Ruller Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) bereits nach vier Minuten die Ausfahrt melden. Da weder ein Feuerschein noch Rauch von der Osnabrücker Straße (“alte B68”) aus sichtbar waren, war es naheliegend, dass es sich nicht um einen Gebäudebrand handeln konnte. Stattdessen konnten die Einsatzkräfte im Hinterhof des Gebäudes ein weitestgehend abgelöschtes Sperrgut antreffen. Das besagte Objekt stellte sich als Sofa heraus. Die Anwohner hatten mit Feuerlöschern das Feuer bekämpf, sodass der Angriffstrupp die Brandreste lediglich ablöschen musste. Zu diesem Zweck nahm man einen Schnellangriff vor. Es wurden ca. 100 Liter Wasser verwendet. Parallel dazu rückte das Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) an. Nachdem die Nachlöscharbeiten abgeschlossen waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Feuerwehr rückte ab. Um 03:08 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.