Baum versperrte den Weg durch das Nettetal

Freitag, der 4. Februar 2011 – Am frühen Morgen um 7:45 Uhr ertönten die Alarmempfänger der Feuerwehr Rulle mit dem Einsatzstichwort „Baum auf der Fahrbahn“. Es lag ein ca. 20 cm dicker und 15 Meter langer Baum auf der Straße durch das Nettetal.

Nach gut 5 Minuten rückte das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) an diesem Morgen zur gemeldeten Einsatzstelle aus,welche sich im Nettetal in Richtung Belm befand. Nach erster Erkundung durch den Einsatzleister stellte man schnell fest, dass sich keine Personen oder PKW unter dem umgestürzten Baum befanden und gab dementsprechend Rückmeldung an die Rettungsleiststelle:„Es liegt ein Baum mit einem Durchmesser von 20 cm quer über der Fahrbahn, beginnen nun mit der Beseitigung des umgefallenen Baumes“. Im Anschluss wurde die Straße von den gröbsten Verschmutzungen gereinigt und der angrenzende Wanderweg passierbar gemacht. Nachdem der vermutlich von starken Winden bezwungene Baum unter Zuhilfenahmne einer Motorsäge zerlegt und an die Steite geräumt wurde, konnte der Einsatzleiter Straße und Wanderweg für die wartenden Verkehrsteilnehmer freigeben. Die Feuerwehr Rulle war mit 8 Kameraden im Einsatz und konnte nach gut einer Stunde die Einsatzstelle mit dem Funkspruch “Einsatzstelle ab” verlassen, um die benötigten Geräte am Gerätehaus wieder Einsatzbereit zu machen.

Tipp: Bei windigem Wetter bzw. orkanartigen Böen den Wald meiden – Weiter Hinweise hier : Sicherheitstipps – Selbsthilfe bei Sturm und Orkan