JF Wallenhorst startet ins neue Jahr!

Und um das neue Jahr 2012 zu besprechen, aber auch das Jahr 2011 abzurunden, traf sich die Jugendfeuerwehr Wallenhorst am 27. Februar zur Jahreshauptversammlung im Ruller Feuerwehrhaus. Dort eröffnete der Gemeindejugendfeuerwehrwart Ansgar Osterbrink die Versammlung um 18:15 Uhr. Die Jahreshauptversammlung konnte beginnen:

Zunächst wurde Udo Klenke, als Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Rulle, bei der Jugendsitzung empfangen. Zudem wurden auch die Jugendfeuerwehrwarte und natürlich die Jugendlichen herzlich begrüßt. Ansgar Osterbrink stellte kurz die Anwesenheit und die Beschlussfähigkeit fest, bevor er die Tagesordnung vorstellte. So sollten sich die Jugendlichen Jungen und Mädchen der JF schon Gedanken machen für die bevorstehende Wahl des Gruppenführers und dessen Stellvertreter. Für den nächsten Punkt, wurden die Jahresberichte 2011 verteilt, sie beinhalteten alle Aktionen des Jahres 2011, sowie die Altersstruktur und die Mitgliederbewegung.

So ist der durchschnittliche Jugendliche in der Wallenhorster JF 13,09 Jahre alt. Die Mitgliederbewegung fiel jedoch besonders ins Auge, da einem Austritt ganze fünf Neuaufnahmen gegenüberstanden. Diese Aufstockung war auf Grund der vielen Aufnahmeanfragen notwendig geworden. Somit zählt die Jugendfeuerwehr Wallenhorst inzwischen 22 Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren. Davon gehören zehn Jugendliche der Ortsfeuerwehr Rulle an (davon zwei Mädchen) und zwölf Jugendliche der Ortsfeuerwehr in Wallenhorst. Zum ersten Mal in der Geschichte der Wallenhorster JF sind somit auch zwei Mädchen Bestandteil der Gruppe.

Weiterhin ließen die Jugendlichen die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren. So gab es einen Kreisjugendfeuerwehrtag in Wallenhorst, bei dem alle kräftig mitgeholfen haben. Auch bei der Sternwanderung, der Olympiade  oder dem Spiel ohne Grenzen traten die Mitglieder an und sicherten sich gute Plätze. Das Highlight 2011 war jedoch ein Ausflug in den Heidepark Soltau – Hier gelang es zusammen mit ca. 10.000 anderen Jugendfeuerwehrkameraden und -kameradinnen einen Weltrekord für die „Größte Jugendfeuerwehrveranstaltung der Welt“ im Guinnessbuch der Rekorde aufzustellen.

Des Weiteren rief Ansgar Osterbrink den Besuch von Father Franklin von der Indienhilfe Wallenhorst e.V. ins Gedächtnis. Hier erfuhren die Jugendlichen alles über Indien und spendeten 150,00€ für das Schulprojekt in Franklins Heimat. Zum Weihnachtsfest bekam die JF auch Post mit den neusten Entwicklungen und den besten Wünschen von dem Pater. Am Ende des Jahresberichts stand großer Dank. Zum Einen an die Jugendlichen für ihre tolle Mitarbeit und die, mit einer Dienstbeteiligung von 90%, sehr große Beteiligung, aber auch an die Jugendwarte Detlev Riepenhoff, Volker Bockgrawe, Markus Vennemann, Matthias Hübner, Rene Remme und Timo Wischmeyer. Ihnen allen war der Gemeindejugendfeuerwehrwart für die gute Unterstützung, die Teamarbeit und der Dienstvorbereitung sehr dankbar. Zusammen kamen die JF-Warte auf eine Dienstzeit von 615 Stunden, die sie zusätzlich zum normalen Feuerwehrdienst leisteten.

Nach diesem Jahresbericht schloss sich eine Ankündigung an: Im Jahr 2012 werde die Jugendfeuerwehr Wallenhorst gemeinsam mit den Jugendlichen aus Bramsche an der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung für Jugendfeuerwehrangehörige, teilnehmen. Felix Lahrmann, Nico Kroezen, Sebastian Schlüter, Leon Schlichting und Niklas Friebe werden am 14. Juli an dieser Prüfung teilnehmen. Dafür wünschen wir ihnen alles Gute!

Ein weiteres Großereignis wird das diesjährige Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Rüthen, das in den Sommerferien stattfinden soll. Alle Jugendlichen freuen sich schon heute auf die gemeinsame Zeit.

Nun kam man zur Wahl des Gruppenführers. Seine Aufgabe ist es, die JF-Gruppe zu führen und auf diversen Versammlungen zu vertreten. Er ist der Ansprechpartner für die Jugendwarte und leitet die Gruppe während der Übungsabende. Nachdem verschiedene Personen als Gruppenführer vorgeschlagen wurden, konnte die Wahl beginnen. Es gab ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Nico Kroezen, Sebastian Schlüter und Felix Lahrmann. Doch schließlich gingen Nico Kroezen als Gruppenführer und Sebastian Schlüter als sein Stellvertreter aus der Wahl hervor. An dieser Stelle nochmal Herzlichen Glückwunsch!

Nachdem der Ortsbrandmeister Udo Klenke und die Jugendwarte noch einige dankbare und anerkennende Worte an die Jugendlichen gerichtet hatten, schloss Ansgar Osterbrink die Jahreshauptversammlung und wünschte allen ein gutes Jahr 2012.

Schreibe einen Kommentar