Verkehrsunfall an der Bramheide

Montag, der 18. Mai 2016 – Ein Opelfahrer kommt auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und bleibt im Dickicht stehen. Der Fahrer wird dabei leicht verletzt. Die Feuerwehr Rulle wurde alarmiert und nahm u.a. auslaufendes Kühlwasser auf.

Am Pfingstmontag wurde die Feuerwehr Rulle um 14:30 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall – verletzte Person“ in das Nettetal alarmiert. Das Tanklöschfahrzeug (TLF16/25) rückte daraufhin gegen 14:34 Uhr zur Einsatzstelle an der Bramheide aus. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte keine eingeklemmte Person vor. Der Fahrer hatte sich in der Zwischenzeit selbst befreien können und wurde im Folgenden durch den ebenfalls angerückten Rettungsdienst behandelt. Das Löschgruppenfahrzeug (LF8/6) rückte um 14:37 Uhr an und übernahm an der Einsatzstelle die Verkehrsabsicherung. Die Straße Bramheide wurde für die Einsatzdauer voll gesperrt.

 

 

Als weitere Maßnahmen wurden verschiedene Betriebsmittel des Fahrzeuges aufgefangen. So sollte möglichen Umweltschäden vorgebeugt werden. Ein Abschleppdienst übernahm die abschließende Bergung des verunfallten Fahrzeuges.

Die Feuerwehr Rulle war mit insgesamt 13 Einsatzkräften im Einsatz und konnte um 15:56 Uhr „Einfahrt“ in das Feuerwehrhaus melden.

 

Schreibe einen Kommentar