Sturmtief streift Rulle

Samstag, der 25. Juli 2015 – Es wurde schon mehrere Tage im Voraus davor gewarnt: Das Sturmtief „Zeljko“ traf mit Orkanböen auf Norddeutschland und brachte zahlreiche Bäume zu Fall. Auch über Rulle fegte das Unwetter mit Spitzengeschwindigkeiten von knapp 100 km/h hinweg und richtete nicht nur Unordnung in den Vorgärten an.

Die Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren war gerade in die dritte Runde gegangen, als Wind und Regen an Fahrt aufnahmen. Auf Grund der widrigen Wetterbedingungen konnte der Wettkampf nicht mehr ordentlich zu Ende gebracht werden und es fiel die Entscheidung für einen wetterbedingten Abbruch des Radrennens. Damit konnten auch die Streckenposten der Feuerwehr Rulle zum Gerätehaus zurückkehren. Doch kurz nachdem die ersten Posten informiert worden waren, lösten die Funkmeldeempfänger aus: „Einsatz für die Feuerwehr Rulle!“

Drei Bäume an der Ruller Straße (L109) waren durch den starken Wind entwurzelt worden und versperrten nun die Straße. Die Einsatzkräfte rückten über den St. Bernhardsweg und die Wittekindstraße an, so dass die Landstraße an den Einmündungen gesperrt und der Verkehr problemlos durch den Ort umgeleitet werden konnte.

Zunächst wurde sichergestellt, dass unter dem Blätterwerk keine Fahrzeuge oder Passanten versteckt lagen. Da keine Rettung erforderlich war, ging es mit zwei Motorsägen an die schnelle Beseitigung der Hindernisse. Abschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und wieder freigegeben. Durch einen der Bäume entstand ein Sachschaden, da er im Sturz den Kopf einer benachbarten Straßenlaterne zu Boden gerissen hatte.

Als die Einsatzkräfte zum Feuerwehrhaus zurückkehrten, wurden sie bereits durch einen Passanten auf einen weiteren Baum aufmerksam gemacht: In der Masch hing ein dünnerer Baumstamm auf einer Telefonleitung. Da die Leistung durch den Stamm stark gespannt war, gestalteten sich die Sägearbeiten etwas schwieriger. Denn der Baumstamm wippte stark, sobald die Säge angesetzt wurde.

Schlussendlich wurde der gekürzte Stamm von der Telefonleitung gehoben, ohne diese zu beschädigen.

Schreibe einen Kommentar