PKW im Graben

Samstag, der 25. April 2015 – Am Abend kam ein PKW-Fahrer am Dörper Damm von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Ersthelfer kamen auf den Unfallort zu und forderten die Feuerwehr und den Rettungsdienst zur Unterstützung an.

Gegen 19:22 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Rulle mit dem Stichwort „Verkehrsunfall – eingeklemmte Person“. Ebenso wurde ein Rettungstransportwagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zum Dörper Damm disponiert. Um einen zweiten hydraulischen Rettungssatz vorhalten zu können, rückte außerdem die Rüstwageneinheit der Ortsfeuerwehr aus Wallenhorst aus. Da der Fahrer laut Leitstelle nicht ansprechbar war, war höchste Eile geboten.

Das Tanklöschfahrzeug (TLF16/25) traf rasch an der Einsatzstelle ein. Dort waren bereits mehrere Ersthelfer vor Ort. Diese hatten in der Zwischenzeit bereits erfolgreich versucht, den Fahrer des Fahrzeugs durch die Beifahrertür zu befreien. Der inzwischen wieder zu Bewusstsein gekommene Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus gefahren.

Da keine technische Hilfeleistung erforderlich wurde, konnten die Wallenhorster Einsatzkräfte abrücken. Ebenso wurden Löschgruppen- und Mannschaftstransportfahrzeug wieder abgezogen. Lediglich das TLF16/25 verblieb für die Bergungsarbeiten vor Ort. Gegen 20:25 Uhr traf ein Abschleppfahrzeug ein, so dass das TLF 16/25 um 20:50 Uhr die Einfahrt melden konnte.

 

Schreibe einen Kommentar