Brandsicherheitswache beim Truck-Trail

Am 2. und 3. August 2008 fand der fünfte Lauf der Europameisterschaft zum Truck Trial im Osnabrücker Piesberg statt. Die Feuerwehr Rulle war am Samstag ganztägig mit mehreren Kameraden vor Ort und stellte den Brandschutz sicher.

 

Bei den Europa Truck Trial Läufen handelt es sich um Geschicklichkeitsprüfungen für allradangetriebene Lastkraftwagen, Oldtimer-Lkw und Zugmaschinen auf einer abgesperrten Strecke. Die FahrerInnen sollen den Umgang mit ihren Fahrzeugen im Gelände erproben können. Es finden insgesamt sieben Läufe in Frankreich, Österreich und Deutschland statt. Die Veranstaltung im Piesberg gilt auf Grund des Geländeuntergrundes als sehr anspruchsvoll für Fahrer und Fahrzeug.

Zur Absicherung der Veranstaltung waren mehrere Helfer von Rettungs- und Hilfsorganisationen vor Ort. Neben der Feuerwehr Rulle waren dies das Deutsche Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk (THW) Cloppenburg und die Berufsfeuerwehr Osnabrück. Aufgabe der Feuerwehr war es, den Brandschutz während der Läufe sicher zu stellen und so für die Sicherheit der Fahrer und Besucher zu sorgen. Dazu wurde durch die beteiligten Feuerwehren je ein Tanklöschfahrzeug bereitgehalten. Außerdem wurde der Parkplatz am Fürstenauer Weg beaufsichtigt.

Es haben sich am Samstag keine Zwischenfälle ereignet, bei denen die Feuerwehr hätte eingreifen müssen. So konnten die Kameraden gegen 19:30 Uhr, nach fast 12stündiger Präsenz, aus dem Steinbruch abrücken. Am Sonntag wurde der Sicherheitsdienst von der Feuerwehr Wallenhorst durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar