Jahreshaupt-Versammlung 2011

Am Freitag, den 25. Februar 2011 war es wieder so weit: Alle Feuerwehrmänner fanden sich anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rulle im örtlichen Feuerwehrhaus ein. Alles in Allem eine gute Gelegenheit auf das vergangene Jahr zurückzublicken und eine Vorschau auf 2011 zu geben.

 

Zu den Themen der Jahreshauptversammlung:

 

In diesem Jahr debütierte Udo Klenke nach seiner Wahl zum Ortsbrandmeister als Versammlungsleiter. Neben ihm und den aktiven Feuerwehrmännern der Feuerwehr Rulle waren ebenfalls alle Mitglieder der Altersabteilung sowie der Gemeindebrandmeister Ullrich Beimesche geladen.

Die Tagesordnung versprach bereits im Vorfeld einen interessanten Abend, da einige Neuerungen angekündigt wurden. Nach der Prüfung der Anwesenheit, Beschlussfähigkeit und Ordnungsmäßigkeit der Ladung und Tagesordnung, startete Udo Klenke pünktlich mit einer Begrüßung in das Programm. Dabei lobte er besonders das zahlreiche Erscheinen der Alterskameradschaft. Nun folgte die Verlesung der detaillierten  Niederschrift der letztjährigen Jahreshauptversammlung durch den Schriftführer Hendrick Hellmich.

 

Jahresbericht 2010

Der sich anschließende Jahresbericht verzeichnete unter Anderem eine Steigerung der Dienstbeteiligung, sowie eine Verjüngung der Ortsfeuerwehr Rulle auf ein Durchschnittsalter von 32,7 Jahren bei gleicher Mitgliederstärke. Damit ist die Feuerwehr Rulle eine der jüngsten Feuerwehren im gesamten Landkreis Osnabrück.

 

Ehrungen und Beförderungen

Im weiteren Verlauf kam Ortsbrandmeister Klenke zu den Beförderungen und Ehrungen des Abends. Die Oberfeuerwehrmänner Matthias Hübner und Frédéric Schiebe wurden nach Ableistung der erforderlichen Mitgliedszeit und der erfolgreichen Teilnahme an  diversen Lehrgängen in den Dienstgrad des Hauptfeuerwehrmanns gehoben. Zudem konnte der Erste Hauptfeuerwehrmann Ferdinand Hellermann sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern.

 

Bericht des Gemeindebrandmeisters

In seinem Bericht informierte der Gemeindebrandmeister anschließend neben den neusten Ereignissen rund um das Thema Feuerwehr. Zunächst lobte er die Feuerwehren Rulle und Wallenhorst für ihre Tage der offenen Tür. Beide seinen professionell durch geführt und dadurch auch zu großen Erfolgen geworden.

Der Digitalfunk soll in der ersten Hälfte des Jahres 2012 für die Polizei in den Probebetrieb genommen werden. Anfang 2013 sollen voraussichtlich die Feuerwehren Folgen. Die neue „bunte“ Leitstelle soll zum Jahreswechsel 2011/12 starten, wobei es sich bereits abzeichnen solle, dass dieser Termin nicht gehalten werden kann.

Ulrich Beimesche sprach zudem das Thema LKW-Führerscheine. Die Zuschusshöhe seitens der Gemeinde seien nicht mehr angemessen. Heute seinen die Kosten für einen solchen Führerschein extrem gestiegen, da zusätzliche Pflichtstunden hinzugekommen sind sowie Fahrstunden und Prüfungsgebühren teurer werden. In diesem Jahr soll mit der Gemeinde über eine Anpassung gesprochen werden.

Zum Abschluss verwies er noch auf die Tatsache, das auf Grund einer „personellen Umstrukturierung“ seitens der Gemeinde unser langjähriger Sachbearbeiter Klaus Schwegmann in eine andere Abteilung befördert wurde. Neue Ansprechpartnerin für die Feuerwehren sei nun Nicole Erben.

 

Bericht des Jugendfeuerwehrwartes

Markus Vennemann berichtete über die Arbeit der Jugendabteilung. Er sprach über die Sternwanderung in Ostercappeln und über die in 2011 geplante Fahrt in den Heidepark Soltau, bei der die niedersächsischen Jugendfeuerwehren einen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde erreichen wollen.

2010 fand außerdem das Kreiszeltlager in Darum direkt am Meer statt. Programm beim Zeltlager war unter anderem ein Besuch des Klimahauses in Bremerhaven sowie eine Hafenbesichtigung in Cuxhaven. Eine Wattwanderung durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die Rückmeldung über diese tollen Aktionen stieß bei allen Anwesenden auf eine sehr positive Resonanz.

 

Tag der offenen Tür 2010

Zuletzt lobte der Ortsbrandmeister die gute Zusammenarbeit am Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Rulle vom 18. bis zum 19. September 2010. Dieser habe eine gute, positive Resonanz in der Bevölkerung erreicht. Die Vorbereitung, das Teamwork und auch das Wetter seien hervorragend gewesen.

Abschließend bekundete Udo Klenke, dass er sich auf ein ebenso gutes und erfolgreiches Jahr 2011 freue und beende die Jahreshauptversammlung 2011 mit einem großen Dank für die gute Mitarbeit.

 

Schreibe einen Kommentar